Referenzen

PAM

Das Büro- und Produktionsgebäude des Grazer Herstellers für Kosmetikartikel ist die bauliche Symbiose zweier Gegensätze. Der klar strukturierte, transparente Baukörper spiegelt die technische Arbeitsweise des Unternehmens wider. Dieser Klarheit steht eine weiche, feminine Komponente gegenüber die sich in der Unternehmensphilosophie des Unternehmens wieder findet.

Die strenge Geometrie des Raums und die großzügigen Glasflächen treten in einen Dialog mit dem floralen Muster des Bodenbelags, farblichen Akzenten des Interieurs und weichen Textilien. Im Eingangsbereich finden sich hinter der Rezeption stoffbespannte Wandpaneele, die neben ihrem Erscheinungsbild einen positiven Einfluss auf die Akustik des Raums ausüben. Besonderes Augenmerk wurde neben der Minimierung des Wartungs- und Pflegeaufwands auf die reduzierte Sichtbarkeit
der Haustechnik, wie Lüftungsauslässe, gelegt.